Häufige Fragen zur Hypnosetherapie

Teiler

Was ist Hypnose überhaupt?

Hypnose bedeutet ein Zustand der völligen Entspannung mit gleichzeitig höchster Konzentration. Das Bewusstsein tritt in den Hintergrund, während das Unterbewusstsein in den Vordergrund tritt. Reaktionen sind dabei jederzeit möglich, da man nicht schläft.

Zweimal am Tag befindet sich der Mensch automatisch in einem hypnotischen Zustand, nämlich direkt vor dem Einschlafen und nach dem Aufwachen. Hypnoseähnliche Zustände erlebt man aber auch in bestimmten Situationen, wo man förmlich in eine Tätigkeit versinkt. Zum Beispiel während man völlig in das Geschehen eines Filmes abtaucht, sich einer Musik oder einem Kuss hingibt. Genau dann verliert man jegliches Gefühl für Zeit und äußere Faktoren. Man ist förmlich hypnotisiert und damit total entspannt und fokussiert.

Therapeutisch angewandte Hypnose hat nichts mit Show-Hypnose zu tun!

Was ist das Besondere an der OMNI-Hypnosetherapie®?

OMNI zeichnet sich durch eine besonders effektive und schnelle Wirkung aus. Daher ist sie als lösungsorientierte Kurzzeittherapie zu betrachten. Das bedeutet, es gibt keine endlosen Sitzungen, die immer wieder in Dauerschleife Ihr Leid hochbringen. Mit der OMNI-Methode geschieht die Problemlösung und die damit verbundene Wiederherstellung Ihres gewünschten Zustandes auf kurzem Weg, meist in 1-3 Sitzungen. Körper, Geist und Seele finden ohne lange Umwege wieder ins Gleichgewicht.

Kann ich sicher sein, dass diese Art der Hypnose auch seriös ist?

OHTC LogoDie OMNI-Hypnosetherapie® ist die erste weltweit, die ein ISO9001-Zertifkat erhalten hat, was man als ein geprüftes TÜV-Prädikat für hohe Fachexpertise betrachten kann. Entsprechend solide und seriös ist auch die Ausbildung zum OMNI Hypnosetherapeuten. Hier wird darauf wert gelegt, den Auszubildenden nicht nur ein Werkzeug in die Hand zu geben, sondern es auch einfühlsam und effizient anzuwenden. Das bedeutet, der Hypnosetherapeut ist dazu fähig, auf seinen Patienten wirklich einzugehen und ihm wirkungsvoll und nachhaltig zu helfen. Genau dieser Ethik habe ich mich in meiner Arbeit als kompetente Therapeutin verschrieben.

Wie wirkt OMNI genau?

OMNI ist eine direkte Hypnosetherapie mit größtmöglichem Nutzen für den Betroffenen. Was heißt das genau? Ganz gleich, um welches Problem es sich bei Ihnen handelt, die OMNI-Hypnosetherapie® sucht und findet DAS auslösende Ereignis dazu. Das alles geschieht mit und in Ihrem Unterbewusstein. Denn nur dort ist die „Ursprungsdatei“ zu Ihrer heute bestehenden Thematik abgelegt und auffindbar. Alleine kann man den Auslöser für das Problem nicht mehr ausfindig machen, weil das Bewusstsein im Laufe der Jahre oder Jahrzehnte alles Informationen dazu verschluckt hat. Daher wird das bestehende Problem in Erklärungsversuchen oft mit falschen Ursachen verknüpft, die in Wirklichkeit gar nicht verantwortlich dafür waren. Kein Wunder, dass man die Antwort auf das Problem bzw. die Lösung dazu nicht findet!

Ein Praxisbeispiel: Ein Patient vermutet, er habe Angst vor Hunden, da er in seiner Kindheit irgendwann einmal gebissen oder angegriffen wurde, sich aber offenbar nicht mehr daran erinnern kann.

Tatsächlich liegt aber die Ursache für die Angst woanders. Wie sich über die Hypnosesitzung herausstellt, hatte der Patient als dreijähriges Kind bei einer Vollbremsung im Auto einen Schock erlitten. Während dieses Vorgangs bellte im Hintergrund kaum wahrnehmbar ein Hund. Unbewusst wurde also die Präsenz eines Hundes mit einer Gefahr verknüpft, die Panik auslöst. Mit der OMNI-Methode konnte direkt und schnell die Ursprungsdatei für die bestehende Problematik (Angst vor Hunden) gefunden werden. Alle Folgesymptome, wie z.B. die Hundehaarallergie, lösten sich damit gleichzeitig auch auf. Denn ist die auslösende Ursache erst einmal gefunden, wird damit der bestehenden Problematik sämtlicher Nährboden entzogen, sodass sich negative Randerscheinungen - wie hier die allergische Reaktion auf Hundehaare - von selbst lösen können.

Kann Hypnose verschüttete Erinnerungen freilegen?

Und ob! Nichts eignet sich dazu besser, an in Vergessenheit geratene Erfahrungen zu gelangen als die Hypnose. Sämtliche Gefühle, Situationen und Informationen sind in unserem Unterbewusstsein archiviert. Möchten wir ein Bild davon aufrufen, weil darin ein Schlüssel für unsere jetzige Erkenntnis verborgen liegt, können wir über über eine hypnotische Einleitung dorthin gelangen. Die Schlüsselerlebnisse von einst werden noch einmal aufgerufen. Aber keine Angst, Sie werden das Erlebte nicht nochmal „voll“ durchleben wie damals, da Sie stets wissen, dass Sie im Hier und Jetzt sind und nicht gefangen im alten Leid. Außerdem gibt es psychische Schutzmechanismen, die wohlweislich blockieren, was die Seele zum jetzigen Zeitpunkt nicht verarbeiten könnte. Nur das, was Sie zulassen, kommt zur Verabeitung ans Licht.

Kommt durch Hypnose meine ganze Vergangenheit wieder hoch?

Nein. Nur das, was wir uns für die Lösung Ihres zu behandelnden Problems ansehen wollen, kommt nach oben. Es werden einzig und allein die notwendigen Bausteine aus der unterbewussten Vergangenheit wieder ins Bewusstsein zu gerufen. Alles andere ruht. Der „neuralgischer Punkt“, der durch die Hypnose angesprochen wird, dient uns als Mittel zur Heilung. In der Kurzzeittherapie kann dies während der Sitzung auch mal zu heftigen Reaktionen führen, die intensive emtionale Prozesse hervorrufen. Das alles ist ein Teil der Ab- und Erlösung. Die Erleichterung wird hinterher deutlich für Sie deutlich spürbar sein. Es darf geweint und gelacht werden!

Ist jeder Mensch hypnotisierbar?

Nahezu jeder. Die Prozesse im Gehirn laufen bei allen Menschen gleich ab, wodurch fast jeder Mensch, der im Vollbesitz seiner geistigen Kräfte ist, in Trance versetzt werden kann. Bei dem einen geht es nur schneller, beim anderen langsamer.

Wie geht es mir nach der Hypnose und kann ein Rückfall in alte Gewohnheiten stattfinden?

Unmittelbar nach der Hypnose werden Sie sich frisch und munter fühlen, so als wären Sie gerade nach einem gesunden Schlaf guter Dinge erwacht. Jedoch haben Sie nicht geschlafen, sondern können sich genau an die einzelnen Vorgänge erinnern. Durch die geleistete Hypnosearbeit werden Sie sich befreiter und entspannter fühlen, auch wenn verschiedene Aspekte noch nachklingen und nachwirken.

Ein Rückfall in alte Gewohnheiten ist nicht zu erwarten, es sei denn Sie arbeiten ganz gezielt daran, sich wieder zurückfallen zu lassen. Ansonsten bleibt in aller Regel die gewünschte und hypnotisch bewirkte Transformation dauerhaft bestehen. Sollte dem in besonderen Fällen nicht so sein, ist eine Auffrischung der Suggestion jederzeit möglich.

Verliere ich während der Hypnose die Kontrolle?

Auf keinen Fall. Sie sind vollkommen präsent. Sie bekommen alles mit, was geschieht und fühlen sich dabei zugleich geborgen und getragen. Trance ist nicht mit Ohnmacht vergleichbar. Sie können auch jederzeit ein menschliches Bedürfnis äußern.

Darüberhinaus verfügen Sie in Trance sogar über mehr Kontrolle als sonst, weil Ihnen Teile und Türen Ihres Selbst zugänglich werden, die sonst verschlossen sind.

Kontakt

Teiler

Sabine Böttcher, Badenerstrasse 9/11, 5200 Brugg, Schweiz
Diplom-Hypnosetherapeutin und Lebensberaterin